Die Star-Wars-Saga


1.Entstehungsgeschichte

„Die Star Wars Geschichte begann als erstes mit einem 14-seitigen Exposé eines Weltraum-Abenteuer-Films. Dieses entwarf George Lucas bis zum Sommer 1973. Dieses war von Mythen und klassischen Geschichten inspiriert. Mit diesem Entwurf bewarb sich George Lucas bei vielen Filmstudios.

George Lucas legte seinen Entwurf über Star Wars bei Universal und United Artists vor, doch ohne Erfolg. Anschließend zeigte er es Alan Ladd junior, dem neuen Creative Director von 20th Century Fox. Dieser erkannte das Potenzial von Georeg Lucas durch seine vorherigen Leistungen mit American Graffiti und THX 1138 und gab ihm einen vorläufigen Vertrag. George Lucas begann im Mai 1974 mit den Ausarbeitungen seines Entwurfs und schrieb ein erstes Drehbuch. 1975 prägte Lucas Ralph McQuarrie mit seinen Produktionszeichnungen für Star Wars das charakteristische Design und trug dazu bei die Verantwortlichen von 20th Century Fox zu überzeugen die Produktion zu finanzieren.“[1]

 

2.Das Drehbuch

„George Lucas schrieb damals fünfzehn Zusammenfassungen, die die Star Wars Saga bilden sollten. Aus diesen Zusammenfassungen sollte aber nur ein Spielfilm von umgesetzt werden. Nach dem Erfolg des ersten Star-Wars-Films lies George Lucas verkünden, dass es nun insgesamt zwölf Filme  geben sollte. Doch schon im Jahre 1979 änderte Lucas seine Aussage. Es sollten anstatt zwölf nur noch neun Filme gedreht werden. Doch vier Jahre nach der ersten Trilogie mit Eine neuer Hoffnung, Das Imperium schlägt zurück und die Rückkehr der Jedi-Ritter beschloss Lucas keine weiteren Filme mehr zu drehen. Überraschender Weise verkündete er schon 1995 eine Vorgeschichte (Prequel) zu der bereits vorhandenen Trilogie zu produzieren und die Saga somit insgesamt sechs Filme beinhalten würde.“[2]

 

3.Filme[3]

„Die Star-Wars-Saga besteht aus sechs einzelnen Filmen, die in zwei Trilogien aufgeteilt sind. Die originale Trilogie der Episoden IV bis VI (veröffentlicht zwischen 1977 und 1983) und die Prequel-Trilogie der Episoden I bis III (veröffentlicht zwischen 1999 und 2005). Die Star-Wars-Saga war auch eine bild- und tontechnische Innovation.“[4]

Jahr

Film

Budget

Einspielergebnis (weltweit)

Kinopräsenz (USA)

Angaben ohne 3D-Wiederveröffentlichung

1977

Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung

11 Mio. USD

775,4 Mio. US-Dollar

44 Wochen (1750 Kinos)

1980

Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück

18 Mio. USD

538,4 Mio. US-Dollar

46 Wochen (1278 Kinos)

1983

Star Wars: Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter

33 Mio. USD

572,7 Mio. US-Dollar

42 Wochen (1764 Kinos)

1999

Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung

115 Mio. USD

1.026 Mio. Mio. US-Dollar

37 Wochen (3126 Kinos)

2002

Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger

115 Mio. USD

656,7 Mio. US-Dollar

25 Wochen (3161 Kinos)

2005

Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith

113 Mio. USD

848,8 Mio. US-Dollar

22 Wochen (3669 Kinos)

2008

Star Wars: The Clone Wars

8,5 Mio. USD

68,2 Mio. US-Dollar

13 Wochen (3452 Kinos)



[1] Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars (aufgerufen am 12.04.2012)

[2] Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars (aufgerufen am 12.04.2012)

[3]  Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars (aufgerufen am 12.04.2012)

[4]  Vgl. http://de.wikipedia.org/wiki/Star_Wars (aufgerufen am 12.04.2012)

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!